Kilbaha

Kilbaha ist die letzte Ortschaft auf der Loop Head Halbinsel, versteckt in einer kleinen, geschützten Bucht am westlichen Rand der Shannon Mündung. Gegen Süden genießt die Ortschaft fesselnde Aussichten über Kerry Head und die Brandon Mountains.

 

Kilbaha’s kleiner malerischer Hafen wurde im 19. Jahrhundert erbaut um die große Anzahl von Einheimischen zu versorgen.Diese verdienten ihren Lebensunterhalt mit der Fischerei, dem Sammeln von Meeresalgen und dem Lotsen von Frachtschiffen den Shannon hinauf zum Hafen in Limerick. Der Hafen wurde auch von Frachtschiffen benutzt die Vorräte zum Loop Head Leuchtturm brachten, 4 Meilen (ca. 6.5km) westlich der Ortschaft.

Wenn Sie sich Kilbaha von Osten nähern sehen Sie ein Türmchen mit Zinnen welches von der Keane Familie in die Klippen gebaut wurde, damit die viktorianischen Damen die Aussicht genießen konnten. Die Ruinen des Keane Hauses stehen in der Nähe auf der Spitze des Hügels.

 

Kilbaha beheimatet die “Kleine Arche“ (siehe auch Geschichte und Erbe), welche sie in der “Star of the Sea“Kirche in der Ortschaft besuchen können.